Drucken

05.09.2009 Einsätze wegen starken Dauerregens - Vermurung und Abdecken mit Plane

Während um 07 Uhr mit dem MTFA im Katastrophenlager der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring eine Baufolie für eine Hangrutschung beim Anwesen Fritz Habisch abgeholt wurde, kam für die Feuerwehr Maltschach um 07.35 Uhr ein zweiter Alarm zu einem Einsatz bei einem Murenabgang in Eichberg (Schennerweg).

Beim 1. Einsatz mit dem MTFA wurde beim Anwesen Fritz Habisch von 4 Feuerwehrmännern eine Hangrutschung mit einer Folie abgedeckt, um ein weiteres Eindringen von Wasser zu vermeiden und ein neuerliches Abrutschen zu verhindern.

Während dessen kämpften 6 Mann der FF Maltschach beim 2. Einsatz mit dem Einsatzfahrzeug RLFA gegen Schlamm und Erdmassen. Vom Grundstück des Anwesens Karl Habisch in Eichberg-Trautenburg war aufgrund des Dauerregens eine riesige Mure auf die Gemeindestraße Richtung Schenner und Oswald (Weisch) niedergegangen und hatte diese verlegt.

Mit Hilfe eines Baggerunternehmens wurde das Erdreich von der Straße entfernt. Anschließend wurde von der FF Maltschach die Straße und der Kanal wieder gereinigt.

Die Freiwillige Feuerwehr Maltschach war bei diesen Einsätzen jeweils 2,5 Stunden im Einsatz.