Drucken

01.07. und 02.07. 2011 TECHNISCHER EINSATZ - 9.Rallye Maribor 2011


Die Rallye-Meisterschaft 2011 (Sonderprüfung im Rebenland Leutschach) wurde heuer erstmals an zwei Tagen durchgeführt.

Zwei Sonderprüfungen mussten die Rallye-Piloten am Freitag, den 01. Juli auf einer neuen und überaus anspruchsvollen Rennstrecke in der Gemeinde Schlossberg absolvieren. Am darauf folgenden Samstag gab es zwei Sonderprüfungen auf der gewohnten Strecke in Eichberg.

Die FF Maltschach war mit der FF Leutschach in schon gewohnter Manier für die Streckensicherung verantwortlich. An fünf Standorten waren die Männer der FF Maltschach mit der dafür notwendigen Ausrüstung für die Sicherheit der Zuschauer aber auch für eventuelle Unfälle oder Brände einsatzbereit. Beide Renntage verliefen Gott sei Dank ohne gröbere Zwischenfälle.

Von der FF Maltschach waren an beiden Renntagen jeweils fünf Mann im Einsatz.
Eingesetzte Personen: HBI Josef Schwab-Habith, HLM Johann Skazedonig, HLMdV Rupert Schwab-Habith, OLM Friedrich Habisch und LMdV Emmerich Legat (wurde am 02.07. von LM Karl Oswald vertreten).
Eingesetztes Fahrzeug: MTFA
Dauer des Einsatzes: jeweils 7 Stunden

 

Bilder von der Rallye unter www.motorline.cc