Drucken

20.12.2011 Technischer Einsatz - Verkehrsunfall auf der B 69


Zu einem Technischen Einsatz (Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person) wurde die FF Maltschach um 06.58 Uhr alarmiert.

Beim Eintreffen am Unfallort, an dem die Polizei bereits anwesend war, stellte sich für die Einsatzkräfte folgende Situation dar.

Ein PKW-Lenker wollte in Fahrtrichtung Arnfels ein noch unbekanntes Fahrzeug überholen. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem in Richtung Leutschach fahrenden PKW. Während ein Fahrzeug auf der Straße zum Stehen kam, wurde das zweite Auto über eine Böschung auf die angrenzende Wiese geschleudert.

Durch die Wucht des Anpralls wurde das Fahrzeug so schwer beschädigt, dass die Fahrertüre mit dem hydraulischen Bergegerät geöffnet werden musste. Dadurch konnte die verletzte PKW-Lenkerin befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Der zweite Unfalllenker erlitt nur leichte Verletzungen.

Die beschädigten Unfallautos wurden geborgen, an einem sicheren Ort abgestellt und den Abschleppunternehmen übergeben. Weitere Aufgaben der FF Maltschach waren das Regeln des Verkehres und das abschließende Reinigen der Fahrbahn.

Sieben Mann der FF Maltschach waren mit dem RLFA und MTFA im Einsatz.
Dauer des Einsatzes: 01 Stunde 30 Minuten.
Weiters waren im Einsatz: Polizei, Rettungsdienst, Straßenerhaltungsdienst und zwei Abschleppdienste.