Drucken

09.11.2012 Sanitätsübung

Die Monatsübung für November 2012 war dem Thema „Rettung von verletzten Personen“ gewidmet. Ausgearbeitet wurde die Übung von LM Reinhard Habisch, LMdV Emmerich Legat und OFM Josef Ulbing jun. Die letzte Monatsübung in diesem Jahr wurde beim Anwesen Josef Legat vulgo Haring in Maltschach durchgeführt.

Am Beginn der Übung konnte LMdV Emmerich Legat an OBI Franz Robnik neun Mann zur Teilnahme an der Sanitätsübung melden. LM Reinhard Habisch als Einsatzleiter und LMdV Emmerich Legat gaben die Übungsannahmen bekannt. OFM Josef Ulbing jun. konnte aus beruflichen Gründen an der Übung nicht teilnehmen.


Im Hackschnitzellager kam eines von zwei Kindern zu Sturz und musste mit einer Platzwunde am Hinterkopf und einer offenen Fraktur des Unterschenkels nach der Erstversorgung mittels Korbtrage
über eine Leiter gerettet werden. Ebenso perfekt erfolgte die Rettung einer zweiten Person, die vom Heuboden in den darunter liegenden Stall gestürzt war. Nach der Erstversorgung eines Unterarmbruches erfolgte auch bei dieser Übungsannahme die Rettung mittels Korbtrage. Beim Verletzten bestand der Verdacht auf eine Wirbelverletzung, weshalb besondere Vorsicht geboten war.

Beide Szenarien wurden mustergültig gelöst. Die Verletzten wurden zum eingerichteten Sanitätssammelplatz gebracht, von wo sie im Ernstfall den Rettungskräften übergeben werden hätten können.

Bei der abschließenden Übungsbesprechung vor dem Feuerwehrhaus dankte OBI Franz Robnik für die Teilnahme an der Übung. Auch die Übungsbeauftragten zeigten sich vom Ablauf der Übung sehr beeindruckt.


Bei der Übung war das RLFA mit der speziellen Ausrüstung und der notwendigen Ausleuchtung eingesetzt.

Dauer der Übung: 1 Stunde 30 Minuten.