Drucken

24.11.2012 Abschnittsübung


Für die Durchführung der diesjährigen Abschnittsübung des Abschnittes 6 zeichnete die Freiwillige Feuerwehr Groß Klein unter ABI Johann Hammer verantwortlich. Insgesamt nahmen an der Übung fünf Feuerwehren ( Arnfels, Groß Klein, Maltschach, Leutschach und St. Johann im Saggautal) teil.

Die Feuerwehr Maltschach musste einen Technischen Einsatz üben und eine unter einem Holzstappel eingeklemmte Person retten. Mittels Hebekissen konnte der Holzstappel gehoben werden und die verletzte Person wurde erfolgreich gerettet und den Sanitätern übergeben.

Als zweite Übungsannahme stand die Suche nach einer vermissten Person im Bereich Kläranlage Groß Klein in einem steilen Waldstück bis hinauf nach Mattelsberg auf dem Programm.

Vierzig Feuerwehrmänner bildeten eine Menschenkette und im Abstand von jeweils ca. zehn Metern wurde der Wald systematisch durchsucht. Die vermisste und verletzte Person konnte schlussendlich gefunden und aus ihrer misslichen Lage befreit werden.

Beim Abschluss der Übung vor dem Feuerwehrhaus Groß Klein bedankte sich ABI Johann Hammer für die Teilnahme und lobte das tadellose Bewältigen aller gestellten Aufgaben.

Von der FF Maltschach nahmen unter Einsatzleiter OBI Franz Robnik noch weitere sieben Männer mit dem RLFA teil.
Dauer der Übung: 3 Stunden