Drucken

Neue Atemschutzgeräte für die FF Maltschach

In diesem Jahr wäre eine Grundüberholung der Altgeräte aus dem Jahr 1994 fällig geworden. Laut FW-Ausschussbeschluss vom 03. 11. 2012 entschied man sich aber für eine Neuanschaffung, die vom Landesfeuerwehrverband auch mit einer Förderung unterstützt wurde.

Aus wirtschaftlichen und einsatztechnischen Gründen war eine Neuanschaffung und ein Umstieg auf die im Abschnitt einheitlich verwendeten Überdruckgeräte sinnvoll.

Kürzlich wurden die neuen Geräte in der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring abgeholt. Hier fand auch eine Grundeinschulung statt. Am Freitag, den 05. 07. 2013 wurde der Atemschutzbeauftragte HLM d. F. Ewald Sabathi von HBI Friedrich Legat, OBI Franz Robnik und LM d. F. Philipp Marx beim Einbau der neuen Atemschutzausrüstung in den RLFA unterstützt.