Drucken

21.04.2014 Ostermontagnassübung

Die traditionelle Ostermontagnassübung wurde heuer von den Übungsleitern HBI Friedrich Legat und FM Rene Rat ausgearbeitet.

Übungsannahme: Ein durch einen Kaminbrand beim Anwesen Friedrich Deutschmann in Maltschach ausgelöster Dachstuhlbrand war zu bekämpfen. Es bestand ebenso die Gefahr, dass die Flammen auch auf die Nachbargebäude übergreifen.

Aufgabe der am Brandort eingetroffenen Einsatzkräfte war es, durch einen Außenangriff den Dachstuhlbrand möglichst rasch unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen des Brandes auf die angrenzenden Objekte zu verhindern.

Unter der Einsatzleitung von HBI Friedrich Legat wurde der Brand sofort mittels HD-Leitung vom RLFA aus bekämpft, während gleichzeitig eine Saugleitung in den nahe gelegenen Pößnitzbach gelegt wurde und mit der Tragkraftspritze erfolgte die Wasserversorgung für eine Zubringerleitung zum RLFA. Somit wurde der Dachstuhlbrand in kürzester Zeit gelöscht und auch an den Nachbargebäuden entstand kein Schaden.

Bei der Abschlussbesprechung zeigten sich sowohl der Einsatzleiter als auch die Übungsteilnehmer vom perfekten Ablauf der Übung beindruckt.

Insgesamt 17 Teilnehmer waren mit den Einsatzfahrzeugen RLFA, KLFA mit TS-Anhänger und MTFA bei der Übung vertreten. Dauer der Übung: 1,5 Stunden.