Drucken

Monatsübung Jänner 2015

Die erste Monatsübung in diesem Jahr wurde von HBI Friedrich Legat, OBI Franz Robnik und HBM Josef Ulbing ausgearbeitet. Thema der Übung: „Verhalten im Einsatz/Löschgebiet“

HBI Friedrich Legat und OBI Franz Robnik referierten bei dieser theoretischen Übung, die im Mannschaftsraum des Feuerwehrhauses abgehalten wurde, über das richtige Verhalten im Einsatz und auch über Mängel bei Einsätzen im abgelaufenen Jahr.

Nach einer Alarmierung beginnt das richtige Verhalten schon bei der Anfahrt zum Feuerwehrhaus in einem angemessenen Tempo. Hier gilt natürlich die STVO. Andere Verkehrsteilnehmer dürfen nicht gefährdet werden.

Im Feuerwehrhaus angekommen, muss sofort der Funkkontakt hergestellt werden. (Wo ist etwas passiert, was ist der Grund der Alarmierung?). Ruhe bewahren! Alle müssen die Einsatzkleidung tragen. Vielleicht schon eine Einteilung treffen. Zum Einsatz vorsichtig fahren. Am Einsatzort das Umfeld beobachten (Wind, Leitungen). Beim Einsatz gelten die Befehle des Einsatzleiters. Vorsicht bei Fotodokumentationen. Nach dem Einsatz sollte eine Besprechung stattfinden und auf die Eingabe auf F-DISK nicht vergessen werden.

HBM Josef Ulbing betonte, dass der Inhalt der heutigen Besprechung auch an die bei dieser Übung nicht anwesenden Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen weitergegeben werden sollte. Dann nahm er eine Durchbesprechung und Erläuterung des gesamten Einsatzgebietes mit den Standorten der Einfamilienhäuser, der landwirtschaftlichen Objekte etc. vor. Vor allem für die jüngeren Feuerwehrmitglieder war es eine wichtige Information über die Namen, aber auch über die große Anzahl von Vulgonamen und die Standorte der vielen Objekte.

Für die 14 Teilnehmer an dieser ersten Monatsübung 2015 gab es also überaus viele Informationen, die bei künftigen Einsätzen nur von Vorteil sein können.

Dauer der Übung: 2 Stunden 30 Minuten.