Drucken

06.04.2015 Ostermontagnassübung

Die diesjährige Ostermontagnassübung wurde von den Übungsleitern HBI a. D. Josef Schwab-Habith und OFM Josef Ulbing jun. ausgearbeitet. Übungsleiter Josef Ulbing jun. konnte 15 Teilnehmer an der Ostermontagnassübung an HBI Friedrich Legat melden.

Übungsannahme: Wirtschaftsgebäudebrand beim Anwesen Harald Pronegg vlg. Godi in Maltschach.

Für die neue Tragkraftspritze und den neuen Transportanhänger war es der erste Einsatz. Zuerst musste im Maltschachbach eine geeignete Wasserbezugsstelle gefunden werden. Nach einer umfangreichen Einschulung über die richtige Handhabung der neuen Tragkraftspritze durch LM d. F. Philipp Marx wurde eine 200 Meter lange Schlauchleitung im eher steilen Gelände ausgelegt, ehe der Befehl „Wasser marsch" gegeben werden konnte.

In kürzester Zeit gelangte ausreichend Löschwasser am höchsten Punkt des Übungsgeländes an und es konnte der fingierte Löschangriff durchgeführt werden.

Bei der Abschlussbesprechung zeigten sich sowohl der Einsatzleiter als auch die Übungsteilnehmer vom perfekten Ablauf der Übung und von der Leistungsstärke der neuen Tragkraftspritze beindruckt.

Nach Beendigung der Übung hatte die Familie Godi zu einer Osterjause mit Getränken eingeladen. Die Übungsteilnehmer bedanken sich recht herzlich für die großzügige Bewirtung.

Insgesamt 15 Teilnehmer waren mit den Einsatzfahrzeugen RLFA und MTFA mit Transportanhänger und TS bei der Übung vertreten. Dauer der Übung: 3 Stunden.