Drucken

Monatsübung Juli

Die Außenüberwachung für die Atemschutzträger gehört zu einer der wichtigsten und verantwortungsvollsten Aufgaben bei der Feuerwehr. Jede kleinste Unachtsamkeit kann das Leben der Atemschutzträger gefährden.

Aus diesem Grund haben wir uns bei der Monatsübung im Juli intensiv damit beschäftigt. Um im Einsatz richtig reagieren zu können beübten wir den Ernstfall mit unseren Atemschutzträgern. Diese mussten aus dem Kellergeschoß im Rüsthaus eine verletzte Person retten und durch das enge Stiegenhaus nach oben tragen, immer im Funkkontakt mit der Außenüberwachung.

Dauer der Übung: 3,0 Stunden