Drucken

ÖFAST am 04.01.2020

Einmal jährlich müssen sich die Atemschutzträger einer körperlichen Prüfung unterziehen, benannt ÖFAST (Österr. Feuerwehr-Atemschutztest). Bei dieser Prüfung müssen die Kameraden in voller Atemschutzausrüstung eine Wegstrecke von 200m zurücklegen, danach noch 100m mit 2 B-Druckschläuchen,180 Stufen auf und ab bezwingen, mit zwei vollen Schaummittelkanistern (je ca. 20kg) eine Distanz von 100m zurücklegen und über bzw. unter Hürden steigen und kriechen. Als letztes muss dann noch ein C-Schlauch zusammengerollt werden. Das ganze auch noch in einer bestimmten Zeit!

Die FF Maltschach veranstaltet diese Prüfung immer im Jänner und lädt dazu auch die umliegenden Feuerwehren ein. Somit traten an diesem Samstag insgesamt 27 Kameraden an und alle haben diese mit Bravour bestanden.
Ein besonderes Danke geht an unseren Atemschutzbeauftragten HLM d. F. Ewald Sabathi und BM Rene Rat für die Organisation und den reibungslosen Ablauf dieser Prüfung.

Auch ein Herzliches Danke an die FF Arnfels, FF St. Johann, FF Leutschach für die Teilnahme und der FF Leibnitz für die Bereitstellung der mobilen Atemschutzfüllstation.

Nach der anstrengenden Prüfung versammelten sich alle Teilnehmer im Rüsthaus Maltschach, um eine kleine Stärkung einzunehmen und Erfahrungen und Erlebnisse im gemütlichen Rahmen austauschen zu können.