Drucken

Palmbuschen 2013


Einen Palmbuschen von 35 Metern Länge, der wegen des Einsatzes bei der Rebenland Rallye bereits eine Woche früher als gewohnt vor dem Feuerwehrhaus gebunden worden war, haben der jahrzehntelangen Tradition folgend, am Palmsonntag die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Maltschach, aber auch Feuerwehrfrauen und Mitglieder der Feuerwehrjugend unter HBI Friedrich Legat und OBI Franz Robnik vom Feuerwehrhaus in Maltschach zur Weihe nach Arnfels getragen.

Bei ungewöhnlich niedrigen Temperaturen um den Gefrierpunkt und mäßigem Schneefall wurde der Palmbuschen 2013 nicht auf der stark frequentierten B 69, sondern auf der Gemeindestraße zur Weihe getragen, die wegen des schlechten Wetters nicht beim Semmerneggkreuz, sondern in der Pfarrkirche stattfand.

Nach der Weihe durch Pfarrer Blasius Klug und dem Gottesdienst gab es eine Stärkung im GH Wolf. Auf dem Heimweg wurden die starken Träger von der Familie Stelzl in Remschnigg auf einen heißen Tee eingeladen. Wieder in Maltschach angekommen, wurde der Palmbuschen wie alljährlich in drei Teile zersägt und am Turm des Feuerwehrhauses befestigt. Zum Abschluss wurden prachtvoll gefärbte Ostereier, gespendet von der Klapothek Arnfels, verteilt.

Am Ende des Jahres werden aus dem Holz des Palmbuschens 2013 kunstvolle Heiligen-Drei-Königs-Kreuze angefertigt, die dann bei der traditionellen Jahressammlung der FF Maltschach an die Bevölkerung von Maltschach, Arnfels und Umgebung verteilt werden.