Drucken

23.12.2013 Friedenslicht 2013

Dank der vorbildlichen Organisation durch Heike Krenn und OLM d. S. Gerhard Ully waren auch heuer wieder sehr viele Läuferinnen und Läufer zum Start des Friedenslichtlaufes in Wuggau gekommen.

Über einige Stationen (Lampel multimedia in Saggau, Cafe Lederhaas in Arnfels) führte der Lauf zum Feuerwehrhaus in Maltschach, wo schon eine große Schar von Besuchern der traditionellen Veranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr Maltschach auf das Ankommen des Friedenslichtes 2013 gewartet hatten. Gerhard Ully übergab das Friedenslicht, das in Deutschlandsberg abgeholt wurde, im Feuerwehrhaus Maltschach an Pfarrer Mag.Werner Marterer.

Der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Maltschach HBI Friedrich Legat bedankte sich bei den Organisatoren des Friedenslichtlaufes, bei den Läuferinnen und Läufern sowie bei allen Helferinnen und Helfern, die jedes Jahr zum guten Gelingen der Veranstaltung beitragen und wünschte im Namen der FF Maltschach ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2014. Pfarrer Mag. Werner Marterer sprach besinnliche Worte und segnete das Friedenslicht.

Die Feuerwehrjugend war bei der Friedenslichtausgabe in Leibnitz vertreten. Fünf Mitglieder der Jungfeuerwehr nahmen mit ihrem Ortsjugendbeauftragten LM d. F. Philipp Marx an dieser Veranstaltung teil. Auch das Friedenslicht aus Leibnitz wurde in das Feuerwehrhaus Maltschach gebracht.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch stimmungsvolle Weihnachtsmelodien und Weihnachtslieder, dargeboten von Lukas und Manuel Ulbing. Heike Krenn und Michelle Vezonik gestalteten Friedenslichtlauf-Zündholzschachteln, welche an alle Läuferinnen und Läufer und ebenso an alle Besucher verteilt worden waren.

Bei Mehlspeisen und Getränken konnten wieder viele freundschaftliche Gespräche geführt werden, ehe das Friedenslicht 2013 von den vielen Teilnehmern an dieser Veranstaltung der FF Maltschach in den verschiedensten wunderschönen Laternen mit nach Hause genommen wurde. Auch am Vormittag des Heiligen Abends nahmen viele Bewohner die Möglichkeit des Abholens des Friedenslichtes im Feuerwehrhaus Maltschach wahr.

 

weiterer Bericht unter meinbezirk.at