Drucken

05.12.2014 Nikolaus und Krampus auf Hausbesuch

Die Feuerwehren betätigen sich auch als Kulturträger. Ein ganz besonderes Beispiel dafür ist die Freiwillige Feuerwehr Maltschach, denn von ihr werden regelmäßig alte Bräuche und Sitten hochgehalten. Der Brauch der Hausbesuche zum Nikolaus- und Krampustag, der ja schon jahrzehntelange Tradition hat, wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Maltschach auch heuer wieder gepflegt.

Drei Gruppen mit je einem Nikolaus und insgesamt elf Krampussen mit Chauffeuren als Begleitpersonen waren am 05. Dezember wieder in Maltschach, Arnfels und in der näheren Umgebung unterwegs, um mit ihren Hausbesuchen den Kindern und deren Eltern Freude zu bereiten, wobei so manches jüngere Kind nur zaghaft Bekanntschaft mit dem Nikolaus und den Krampussen suchte. Jene Kinder, die schon auf mehrjährige Erfahrung zurückblicken können, leisteten mit ihren spontanen Fragen und dem Vortragen von Gedichten und Liedern und großem Einfallsreichtum auch ihren Beitrag zum guten Gelingen der Veranstaltung.

Alle an der Veranstaltung teilnehmenden Feuerwehrmänner, aber auch Feuerwehrfrauen und die Feuerwehrjugend waren begeistert, wie viel Freude man nicht nur den Kindern, sondern auch den älteren und kranken Menschen im Seniorenwohnheim adcura bereiten konnte.

Nach Hausbesuchen durch Nikolaus und Krampus herrscht nach wie vor, wie heuer durch unzählige Anmeldungen bestätigt, riesige Nachfrage, sodass die Freiwillige Feuerwehr Maltschach diese Aktion ganz bestimmt auch im nächsten Jahr durchführen wird.