Drucken

18.12.2015 Heiligen-Drei-Königskreuze wurden gefertigt

Der langjährige Brauch der Freiwilligen Feuerwehr Maltschach fand auch in diesem Jahr seine Fortsetzung.

Es wurden über 700 Kreuze aus dem Holz des diesjährigen zur Palmweihe nach Arnfels getragenen Palmbuschens angefertigt. Erleichtert wurde die Arbeit dadurch, dass unser Oberbrandinspektor Franz Robnik, HFM Josef Legat, FM Rene Rat und FM Apollonia Wolf das Holz des Palmbuschens schon vorher auf die für die Kreuze passende Länge vorbereitet hatten.

Drei Generationen (Senioren, aktive Mitglieder und Feuerwehrjugend) mit einem neuen Teilnehmerrekord stellten dann im Werkraum von Oberlöschmeister Andreas Lieleg die unterschiedlichsten Formen von Kreuzen her, die bei der Jahressammlung Ende Dezember 2015 bis Anfang Jänner 2016 an die Bevölkerung von Maltschach, Arnfels und Teile der umliegenden Gemeinden verteilt werden. Die Bewohner warten schon auf die kleinen Kunstwerke und die zur Jahressammlung eingeteilten Feuerwehrmänner verteilen diese auch mit Stolz. Großer Wert wird darauf gelegt, dass die Kunst des Anfertigens der Kreuze auch an die jüngere Generation weitergegeben wird. Interessierter Beobachter des Geschehens war auch „Joe", der Haushund der Familie Lieleg, mit dem so mancher Feuerwehrmann an diesem Nachmittag Freundschaft schließen konnte.

Nachdem die große Menge an Heiligen-Drei-Königskreuzen fertig gestellt worden war, bedankte sich der Kommandant der FF Maltschach HBI Friedrich Legat bei Andreas und Anita Lieleg für die Bereitstellung der Räumlichkeit und für die großzügige Bewirtung mit Getränken und einer guten Jause und Mehlspeisen. Bei seinen Feuerwehrkameraden bedankte er sich für die Mithilfe und die Bereitschaft, diesen schönen alten Brauch aufrecht zu erhalten.